Trailer “Making of”

Posted in: Live Test, Making of, Motion Tracking, Projektionen im Raum, Tanz- Dec 15, 2010 No Comments

Tango Etc.

Posted in: Live Test, Projektionen im Raum, Tanz- Dec 13, 2010 No Comments

Am 10. Dezember wurde die Installation während der “Tango etc.” Milonga im Ravenstein Zentrum präsentiert. Lieben Dank an alle Tangueros und Tangueras für das wärmste Feedback und die Interesse an meinem Projekt.



Finaler Aufbau: Teil2

Posted in: Live Test, Musik, Projektionen im Raum, Tanz- Oct 09, 2010 No Comments
Heute beginnt der letzte Teil der finalen Installation. Ich habe die außergewöhnlichste Erfahrung des gesamten Projekteverlaufes gemacht – ich musste heute performen.

Ich muss alles im Blick behalten.

Reinhold und ich haben heute meine Installation getestet. Wir haben uns einige Musikstücke ausgesucht, die wir im Laufe des Abends tanzen werden. Der Favorit ist “Oblivion“ Astor Piazzolla.

Johanna Broll (Video) und Florian Franke (Foto) haben das Geschehen dokumentiert. Meine lieben Freunde, ich danke euch vielmals für eure Unterstützung an diesem Abend.

Ich hatte heute den ganzen Tag sehr gemischte Gefühle. Dafür gab es mehrere Gründe. Vor allem da die Installation heute zum letzten mal aufgebaut wurde, zumindest keine Pläne für die nächste Zeit. Damit ist eine sehr wichtige Phase in diesem Projekt beendet. Mir ist es erst jetzt bewußt, dass das Projekt es zueinem Ende kommt. Das bringt natürlich eine Erleichterung mit sich, das dominante Gefühl, wenn man Monate lang intensiv an einem Projekt gearbeitet hat und sich auf das Ende freut – ob erfolgreich oder nicht. Heute spüre ich aber Melancholie. Etwas geht zu Ende, das mir fehlen wird.

Der andere Grund meiner gemischten Gefühle ist, dass ich mich selbst in eine Rolle versetzt habe, die ich intensiv in den letzten Monate beobachtet, aber noch nie praktiziert habe – nämlich Performance. Ich konnte der Neugier nicht wiederstehen meine Installation selbst auszuprobieren. Klar hatte ich mehrere Gelegenheiten die Installation zu testen, aber in einem anderem Kontext – als Gestalterin, als Entwicklerin, aber nie als Performer.

Die Erfahrung die ich heute gemacht habe war einmalig. Ich war extrem konzentriert auf viele Sachen gleichzeitig – mein Tanzpartner, meine Crew, die Musik, das Licht, die Visualisierung, die Technik, das Tracking…und der Tanz selbst. Es hat lange gedauert, bis ich meinen Kopf für meinen Partner befreien konnte. Gegen Ende des Abendes ist es mir endlich gelungen, mich allein auf die Musik und den Dialog mit ihm zu konzentrieren. In diesen wenigen Minuten veränderte sich das gesamte Empfinden vom Tanz und Musik. Diese Erfahrung war der beste Abschluss für das Projekt, den ich mir wünschen konnte, vor allem wenn ich gar keine Erwartungen hatte.

Es hat gedauert, bis ich aufgehört habe während des Tanzes mir die Projektionen anzuschauen.

Finaler Aufbau: Teil1

Posted in: Live Test, Musik, Projektionen im Raum, Tanz- Oct 04, 2010 No Comments
Am 2.Okt. wurde die Installation für die finalen Aufnahmen aufgebaut. An diesem wichtigen Tag haben mich zwei Paare unterstützt: Dirk und Angela, Gideon und Christine.

Für diesen Abend habe ich vier Visualisierungseinsätze finalisiert: Ripples und Ribbon für Tanz, Angular and Pipes für die Musik. Diese Visualisierungen wurden miteinander kombiniert und und einige Male durchgespielt. Ausserdem wurden einige IR-Aufnahmen für die Simulationen gemacht.Meine Freunde Moon Hossain und Lisa Grünwald haben eine tollen Einsatz hinter den Video- und Fotokameras geleistet. Vielen Dank an euch alle für eure Zeit und Mühe, und die Ergebnisse, die alle meine Erwartungen übertroffen haben.


Ich markiere den Tracking-Bereich.

Während die Tänzer sich warm tanzen, habe ich etwas Zeit das Tracking zu testen.

Gideon und Christine während der IR-Aufnahme. Sie inerpretieren das Stück”Plano Secuencia” von Narcotango.

Die Helligkeit der Flächen wird gerade angepasst, da die Buhnenleuchten für die Aufnahmen etwas heller als sonst eingestellt sind.

IR-Aufnahmen für die Simulation. Angela und Dirk interpretieren das Stück “Otra Luna“ von Narcotango.

Gleich geh't los!

Visualisierung der melodischen Linien

Posted in: Musik, Visualisierung- Sep 09, 2010 No Comments

Meine Ansätze der Sound-Visualisierung überzeugen mich noch nicht wirklich. Die Visualisierung der Sequenzen, die nach Zufallsprinzip gewählt werden, geben zwar die Musik graphisch wieder, ist aber beliebig und austauschbar. Ich habe versucht Bereiche in den Frequenzen zu definieren, die z.B. einzelne Musikinstrumente wiedergeben können und nur diese darzustellen. Das Ergebnis hat mich positiv überrascht: ich konnte zwar nicht haargenau die einzelnen Musikinstrumente tracken, habe aber ein ausdrucksstarkes Gesamtbild des Musikstückes bekommen, indem die diversen melodischen Linien des Liedes einzeln Gewichtung bekommen haben.

Aufnahmen während des Unterrichtes

Posted in: Infrarot, Tanz- Aug 20, 2010 No Comments

Ich habe noch einmal meine Installation während des Unterrichtes aufgebaut, um Testmaterial zu sammeln. Wie zuvor wurden Aufnahmen im IR-Modus von oben gemacht. Diese Mal habe ich die Raumbeleuchtung nicht gedimmt, um den Unterricht nicht zu stören. Als Ergebnis sind die Aufnahmen für das Motion Tracking nicht geeignet, sie sind zu hell und haben zu wenig Kontraste. Es gibt zu große Abweichungen bei den Tracking-Werten. Die Daten sind leider nicht zu gebrauchen. Schade!

Proben mit Roger und Sabine

Posted in: Live Test, Tanz, Visualisierung- Aug 14, 2010 No Comments

Heute teste ich meine Installation zum ersten mal nach der Umstellung auf MaxMSP mit Tänzern. Roger und Sabine haben mich sehr unterstützt, indem sie einige Stücke getanzt und mir Feedback gegeben haben. Leider mussten wir feststellen, dass größere Zeitverzögerungen in der Visualisierungen stattfinden. Das macht das ganze schwer nachvollziehbar. Ich muss weiterhin an der Reaktionszeit arbeiten. Zu anderem haben wir uns einen neuen Einsatz angeschaut. Ich habe eine schematische Musikvisualisierung vorbereitet. Die Idee dabei ist, Tanz und Musik auf die gleiche grafische Weise auszudrücken – kreisförmige Flächen- und diese miteinander zu vergleichen. Da die Tracking-Visualisierung nicht problemlos funktioniert hat, war der Vergleich leider nicht möglich. Die beiden Visualisierungen werden parallel weiterentwickelt.

Musikvisualisierung

Posted in: Musik, Visualisierung- Aug 12, 2010 No Comments

Heute habe ich die Möglichkeiten der Musik-Visualisierungen in Processing recherchiert. Ich hab einige sehr einfache aber hilfreiche Lösungen bei Rui Madeira gefunden. Darauf basierend habe ich einen kleinen Entwurf entwickelt, den ich demnächst in der Halle testen möchte.

Justieren von Tracking Parametern

Posted in: Live Test, Motion Tracking- Aug 08, 2010 No Comments

Heute habe ich die Installation aufgebaut, um die Messwerte erneut zu justieren. Nach der Umstellung auf MaxMSP hat es große Differenzen in den Wertebereichen der Parameter gegeben. Ich habe jeden Parameter normalisiert und und die Reaktionszeiten angepasst. Bei einem Test mit den tänzern eine erneute Justierung ist eventuell notwendig.

Einstellung von Compactness und Motion Qty Parameren

Aufnahmen mit Roger und Sabine

Posted in: Infrarot, Motion Tracking, Tanz- Aug 04, 2010 No Comments

Heute habe ich neue Aufnahmen im Infrarot Modus gemacht (von oben), um das Motion Tracking zu hause zu simulieren und verschiedene Visualisierungen auszuprobieren. Roger und Saine haben mich bei dieser Aufgabe unterstützt. Sie haben das Stück „Oblivion“ von Astor Piazzolla vorgetanzt. Die Aufnahmen sind eine gute Basis, um Messungen zu machen , und es hat mir bei der Entwicklung des Sequenzen-Modus sehr geholfen.

Lieben Dank an Sabine und Roger für das tolle Material!