Infrarot Motion Tracking

Posted in: , - Oct 08, 2010 No Comments
Die Tracking-Kamera wird auf eine Höhe von ca. 4,5 m platziert. Die Bilderfassung von oben ergibt Informationen über die Bewegung im Raum und die Körperform der Tänzer.

Die Installation wird in einem schwach ausgeleuchteten, für den Tango typischen Raum, aufgebaut. Um ein präzises Motion Tracking in dieser Lichtsituation zu gewährleisten, ist die Kamera mit einem IR-Filter ausgestattet, der die Wärmeschatten der Tänzer, unabhängig von ihrer Kleidung erfasst.

Fast das gesamte "kontrapunk"-Equipment

Aus dem monochromen Videostram wird die Silhouette des Tanzpaares im Background Subtraction Verfahren extrahiert. Die daraus entstehende Form nennt man Blob, daher wird diese Trackingmethode im Verlauf dieser Arbeit als Blob-Tracking bezeichnet. Realisiert wurde das Blob-Tracking in MaxMSP, einer grafischen Entwicklungsumgebung für Musik und Multimedia, die insbesondere für die Arbeit mit Echtzeitprozessen verwendet wird. MaxMSP kommuniziert mit Processing per UDP-Protokol, so dass die Werte der extrahierten Bewegungsparameter aus dem Blob-Tracking in Echtzeit in Processing analysiert und visualisiert werden.

Was ist “background subtraction”?

Background Subtraction ist ein Verfahren für Motion Tracking, bem dem die bewegenden Objekte im Vordergrund vom statischen Hintergrund getrennt werden. Dafür wird ein Standbildaufnahme (Snapshot) von der leeren Bühne gemacht. Dieses Bild wird vom Videostream subtrahiert. Das ergibt den bewegten Anteil im Bild, der weiterhin mit Threshold bearbeitet und in eine binäre SW-Darstellung umgewandelt wird. Diese Fläche wird als ein einzelnes Objekt analysiert, das man als Blob bezeichnet.

No Responses to “Infrarot Motion Tracking”

Leave a Reply