Installation

Kontrapunkt ist eine Performance-Umgebung, die das Tango Argentino analysiert und in eine Lichtsprache übersetzt. Ziel der Installation ist die Tänzer und Zuschauer gleichermaßen auf die eigene Ausdrucks- und Interpretationsfähigkeit beim Tanzen aufmerksam zu machen.

Die Bewegungen der Tänzer werden von einer Videokamera im IR-Modus erfasst, die auf einer Höhe von ca. 4,5 m installiert ist. Der Videostream wird auf die diverse Aspekte im Tanz wie Körperform, Bewegungsmoment, Bewegung im Raum und Akzente analysiert.

Aus den Tracking-Daten werden in Echtzeit Projektion im Raum generiert. Außerdem habe ich einige Aufnahmen im IR-Modus gemacht, um im Simulationsmodus Werkzeuge für die Tanzanalyse zu entwickeln. Diese Werkzeuge sind auch in Echtzeitmodus verfügbar.